Skip to the content
Menu
Hilfe
a a

Stomaversorgung

Verschiedene Erkrankungen machen es nötig, dass Verdauungsprodukte vorübergehend oder dauerhaft über einen künstlichen Darmausgang ausgeschieden werden. Neben einer umfassenden Beratung durch unsere ExpertInnen bieten wir ein großes Spektrum an Produkten für eine individuelle Versorgung an, denn: Kein Stoma ist wie das andere. Wir unterstützen Sie dabei, in Kooperation mit Ihrem behandelnden Arzt,

die am besten geeignete Stomaversorgung zu finden und in den Alltag zu integrieren. Um einen guten Start in das Leben mit einem Stoma zu ermöglichen, führen unsere ExpertInnen ​auf Wunsch nach der Klinikentlassung Hausbesuche durch. So werden Sie direkt bei der weiteren Stomaversorgung professionell begleitet.


 

Wann ist ein Stoma notwendig?

Es gibt verschiedene Indikationen, bei denen ein künstlicher Blasen- Magen- oder Darmausgang notwendig sein kann wie z. B. Krebs, Darmverschluss, Unfälle, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen.

Welche Arten von Stoma gibt es?

Dünndarmausgang (Ileostoma)
Dickdarmausgang (Colostoma)
Urinausgang (Urostoma)
Magen-Stoma (Gastrostoma)
Künstlicher Luftröhrenausgang (Tracheostoma)

Wir...

beraten in Absprache mit dem behandelnden Arzt vor und nach der Operation

wirken bei der Stomamarkierung mit

begleiten den Anleitungsprozesses zur selbständigen Stomaversorgung

beraten zur Lebensführung und Ernährung

leiten zur Irrigation an

vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen

beraten und passen die Versorgung bei Komplikationen bedarfsgerecht an unsere Patienten an

kontrollieren regelmäßig und bedarfsorientiert die Stomaversorgung

führen Komplikationsprophylaxe und -behandlung durch

Häufige Fragen zur Stomaversorgung

Ja! Wir beraten und informieren Sie über alle weiteren Schritte bei der Überleitung von der Krankenhausentlassung in die stationäre Pflege oder nach Hause. Unser Fachpersonal steht Ihnen immer beratend zur Seite.

Ein Beutel für ein Urostoma muss je nach Trinkmenge alle paar Stunden geleert werden und ein Ausstreifbeutel eines Ileostomas wird je nach Menge und Beschaffenheit der Ausscheidung 2 – 4 Mal pro Tag geleert.

Die Haftfläche des Versorgungssystems hängt von der Lage des Stomas und der Bauchsituation um das Stoma herum ab. Die Art des Auffangbeutels ergibt sich aus der Beschaffenheit der Ausscheidung. Bei flüssiger oder dünnbreiiger Ausscheidung wird ein Beutel benutzt, den man entleeren kann und bei fester, bzw. geformter Ausscheidung, wird der volle Beutel entsorgt.

Die Produkte für die Stomaversorgung zahlt ihre gesetzliche Krankenkasse oder Privatversicherung im Rahmen eines medizinisch notwendigen und zweckmäßigen Umfangs.

Wir sind für Sie da.
Unsere Expert:innen beraten Sie gerne diskret und unverbindlich. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 0201 82050-888 oder per Mail an cc@luttermann.de. Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin bei Ihnen zuhause.

 

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Webseite zu optimieren. (Analytics) und personalisierte Werbung auszuspielen (Werbung). Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit wiederrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie nach Anklicken der Button.

Impressum
Klicken Sie hier um Google Maps zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen
Klicken Sie hier um Youtube zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen