Skip to the content
Menu
Hilfe
a a

Inkontinenzversorgung

Von Inkontinenz sind nicht nur ältere Menschen betrof-fen. Behinderung, Krankheiten, Operationen oder Folgen eines Unfalls können diese auslösen. Bei fehlender oder eingeschränkter Möglichkeit das Ausscheiden kontrol-lieren zu können, werden Hilfsmittel benötigt, die den Alltag komfortabler gestalten und ein Gefühl von Sicherheit vermitteln.

Produkte aus der aufsaugenden und ableitenden Inkontinenzversorgung können den Leidensdruck mindern und die Lebensqualität erhöhen. Unsere Expert*Innen helfen, individuelle Behandlungsmöglich-keiten aufzuzeigen sowie eine bedarfsgerechte Versorgung mit hochwertigen Hilfsmitteln zu gewährleisten.


 

Welche Versorgungsarten gibt es?

Aufsaugende Inkontinenz
Aufsaugende Inkontinenz-Produkte zählen zu den am häufigsten eingesetzten Pflegehilfsmitteln. Zu dieser Kategorie zählen Einweg-Produkte wie Schutzhosen und Windeln (geschlossene Systeme), Vorlagen (offene Systeme) und Bettschutzunterlagen (Einwegunterlagen oder waschbare Unterlagen).

Ableitende Inkontinenz
Zu ableitenden Produkten zählen z. B. Kondom-Urinal (externer Katheter, Kondomkatheter, Urinalkondom), intermittierender Katheterismus (Einmalkatheter), Dauerkatheter (transurethaler Verweilkatheter) und die suprapubische Blasenfistel (suprapubischer Dauerkatheter).

Zur Versorgung von Stuhl-Inkontinenz werden ebenfalls aufsaugende Produkte verwendet. Weiterhin kommen auch Hilfsmittel zur Irrigation (für eine regelmäßige Darmspülung) oder auch Analtampons zum Einsatz.

Intermittierender Selbstkatheterismus (ISK)

Ist die betroffene Person selbst in der Lage den Katheterismus zu praktizieren, spricht man von intermittierender Selbstkatheterismus (ISK). Diese Methode gilt als Standardtherapie bei bedingter Blasenfunktionsstörung oder chronischer Resthahnbildung. Durch eine individuelle und fachgerechte Einweisung kann die Lebensqualität erhöht und Folgeerkrankungen wie Harnwegsinfekte und Schäden des Harntrakts vorgebeugt werden.

Mögliche Ursachen für eine Störung der Blasenentleerung können z. B. sein:
Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule oder des Rückemarks
Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder Schlaganfall
Bestimmte Medikamente oder Folgen von Operationen

Verschiedene Ausführungen von Kathetern:
Gebrauchsfertige Katheter: Können direkt verwendet werden, da sie im gleitfähigen Zustand verpackt sind.
Nicht gebrauchsfertige Katheter: Müssen durch Zugabe einer Gleitsubstanz (NaCl oder Gel) aktiviert werden.
Katheter mit integriertem oder ohne integrierten Auffangbeutel.

Wir beraten Sie gerne persönlich und finden gemeinsam die bestmögliche Hilfsmittelversorgung nach Ihren Bedürfnissen.

mehr Informationen

Anale Irrigation Komplettsystem

Das System eignet sich für Personen, die an Stuhlinkontinenz und Verstopfung leiden. Es minimiert die Wahrscheinlichkeit eines unfreiwilligen Stuhlabgangs. Über einen rektalen Katheter wird eine festgelegte Flüssigkeitsmenge in den Darm gebracht und dort nach kurzer Einwirkzeit kontrolliert mit dem Darminhalt abgelassen.​ Ziel ist es durch ein geregeltes Darmmanagement die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. 

Mögliche Ursachen für eine Darmfunktionsstörung
Querschnittslähmung
Multiple Sklerose
Spina Bifida

Das System beseht aus verschiedenen Komponenten
Rektalkatheter
Wasserbehälter
Steuereinheit

Gerne bieten wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch an, um gemeinsam offene Fragen und die weitere Vorgehensweise zu klären.

mehr Informationen

Unsere Leistungen im Überblick

Diskrete Beratung
Fach- & bedarfsgerechte Versorgung 
Hilfe bei der Anwendung

Tipps zur Alltagsgestaltung
Aufsaugende Produkte (Seniorenwindeln, Einlagen etc.)
Ableitende Produkte

Bettschutzeinlagen (waschbar oder einweg)
Produkte zu Versorgung von Stuhlinkontinenz

Sie haben bereits ein Rezept?

Sie haben vorab die Möglichkeit uns Ihre Rezepte ganz einfach online zu übermitteln. Hier mehr erfahren.

 

 

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 0201 82050-888 oder über unser Onlineformular.

 

Kostenlose Pflegehilfsmittel?

Individuelle Bedürfnisse brauchen eine individuelle Lösung.

Sicher Sie sich kostenlose Pflegehilfsmittel zum Verbrauch wie beispielsweise Einmalhandschuhe, Bettschutzeinlagen, Händedesinfektionsmittel sowie Flächendesinfektionsmittel. 

 

Hier mehr erfahren

 


 

Infyna Chic Gebrauchsfertiger hydrophiler intermittierender Einmalkatheter

Ein hydrophiler intermittierender Einmalkatheter, der mit Hilfe von Fachexperten entwickelt wurde, um Frauen, die sich katheterisieren, ein hohes Maß an Diskretion zu bieten. Der Einmalkatheter hat ein ansprechendes Design und ist einfach in der Handhabung:

Der Klappverschluss kann mit einer Hand geöffnet und geschlossen werden
Die genau richtige Steifigkeit des Einmalkatheters ermöglicht eine einfache, berührungsfreie Anwendung
Die Länge des Einmalkatheters stärkt das Sicherheitsgefühl, dass die Blase vollständig entleert werden kann
Ein Auffangbeutel kann leicht angeschlossen werden, ohne dass der Einmalkatheter aus der Verpackung genommen werden muss
Die Katheterverpackung ist nach dem Wiederverschließen dicht

Wir beraten Sie gerne ausführlich zu dem Produkt. Sprechen Sie uns einfach an.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Webseite zu optimieren. (Analytics) und personalisierte Werbung auszuspielen (Werbung). Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit wiederrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie nach Anklicken der Button.

Impressum
Klicken Sie hier um Google Maps zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen
Klicken Sie hier um Youtube zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen