Skip to the content
Menu

Was ist ein Exoskelett? | Ratgeber

Was macht ein Exoskelett? Wie funktionieren Exoskelette?

Exoskelett
Obama | Exoskelett
Exoskelett: Was ist ein Exoskelett?

Als ein Exoskelett (griechisch von exo „außen“ und skeletos „ausgetrockneter Körper“) bezeichnet man ein mechanisches Gerüst, welches dem Menschen am Außenkörper angebracht wird. Die Idee dahinter ist, den Körper mit einem Stützkorsett zu unterstützen.

Ursprünglich stammt dieses System aus dem Reich der Tiere. Primär nutzen Gliedertiere (z.B. Krebse) kein inneres Skelett, sondern ein Außenskelett zwecks Stabilisierung.

Diese Raffinesse hat sich die Biomechanik zu Eigen gemacht. Die heutigen maschinell betriebenen Exoskelette sind leicht montierbar und daher schon lange in der Medizin im Bereich der Orthesen im Einsatz.

Im Bereich der medizinischen Rehabilitation werden motorunterstütze Exoskelette für die unteren Extremitäten bereits seit längerem eingesetzt. Unter anderem Patienten mit einer Querschnittsymptomatik, Multipler Sklerose oder Lähmungen nach einem Schlaganfall können von einem Training mit solch einem System profitieren.

Bisher begrenzte sich der Einsatz solcher Geräte auf zeitlich festgelegte lokale Behandlungen, wie zum Beispiel das Training mit solch einem System für die Dauer einer stationären oder ambulanten Rehamaßnahme.

Durch den technischen Fortschritt in Bereichen wie Antriebs- und Akkutechnik ist es gelungen Exoskelett-Systeme zu entwickeln, welche mittlerweile vom Nutzer selbständig bedient und zum selbständigen Gehen genutzt werden können. Diese Systeme sind für den dauerhaften Einsatz und persönlichen Gebrauch im privaten alltäglichen Umfeld geeignet und werden dort mittlerweile auch angewandt.

 

Zögern Sie nicht unsere qualifizierten Experten zu kontaktieren. Unsere therapeutischen Medizinprodukteberater sind erste Anlaufstelle für Exoskelette. Schon hunderte Kunden wurden erfolgreich beraten.

Für Sie natürlich unverbindlich und kostenfrei. PR Anfragen bitte an: t.illauer@auxiliumgruppe.de

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen (Hinweis "Exoskelett")

 

Was macht ein Exoskelett? Wie funktioniert Exoskelette?

Exoskelette unterstützen den Träger, indem sie die Bewegung unterstützen und verstärken. So werden zum Beispiel die Gelenke durch Servomotoren angetrieben.

 

Wo werden Exoskelette eingesetzt?

Wissenschaftlich werden Exoskelette in der Rehabilitationsrobotik studiert. Speziell in therapeutische Zwecken ist es Teil eines interdisziplinären Forschungsgebietes.

Es umfasst Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Biomedizin, Neurowissenschaft und Rehabilitationswissenschaft.

 

Wer kann ein Exoskelett nutzen? Welche Voraussetzungen gibt es für die Verwendung?

Folgende Voraussetzungen sind zwecks Erprobung essentiell:

  1. Der Patient kann sich mit den Händen auf Krücken oder durch andere Gehhilfen stützen
  2. Das Skelett des Patienten weist keine Frakturen auf
  3. Der Patient hat eine gesunde und starke Knochendichte
  4. Der Patient weist eine gute Physis auf
  5. Die Körpergröße des Patienten beträgt zwischen 160 cm bis 190 cm
  6. Das Gewicht des Patienten beträgt nicht mehr als 100 kg

Die Systeme wurden entwickelt für Personen mit kompletter oder inkompletter Querschnittlähmung, die sich mit den Händen und Schultern auf Unterarmgehstützen abstützen können.

Das System lässt sich auf Körpergrößen von 160cm bis 190cm einstellen und das Körpergewicht des Nutzers darf 100kg nicht übersteigen.

Faktoren wie ausreichende Knochendichte und Bewegungsumfang der einzelnen Gelenke (Hüfte, Knie, Fuß) sind vorab zu klären.

Ein regelmäßiges Stehtraining (z.B. Stehtisch oder Stehrollstuhl) im Vorfeld ist hinsichtlich Stabilität des Herz-Kreislaufsystems und Rumpfkontrolle von Vorteil.

Eine vom Arzt unterschriebene Unbedenklichkeitserklärung zur Testung (die Vorlage dazu erhalten Sie von uns) und eine aktuelle Messung der Knochendichte (DXA-Messung am Oberschenkel) ist für eine Erprobung erforderlich.

 

Wer kann ein Exoskelett nicht nutzen? Welche Ausschlusskriterien gibt es?

Eine Verwendung wird nicht empfohlen, wenn Patienten:

  1. Schwere neurologische Verletzungen mit Ausnahme von Rückenmarksverletzungen (multiple Sklerose, Zerebralparese, amyotrophe Lateralsklerose, traumatische Hirnverletzung usw.) aufweisen
  2. Heterotope Ossifikation existiert
  3. Psychiatrische oder kognitive Störungen aufweisen, die eine ordnungsgemäße Bedienung des Geräts beeinträchtigen könnten
  4. Signifikante Kontrakturen aufweisen
  5. Schwanger sind
  6. Schwere Begleiterkrankungen vorhanden sind: Infektionen, Kreislaufstörungen, Herz- oder Lungenerkrankungen, Druckgeschwüre
  7. Schwere Spastizität (Ashworth 4) bestehen
  8. Instabile Wirbelsäule oder nicht verheilte Frakturen der Gliedmaße oder des Beckens existieren

 

Wer profitiert am Meisten vom Exoskelett? Exoskelett für Querschnittsgelähmte?

Da Patienten mit Hilfe des Stützapparates nach und nach wieder an Bewegung gewöhnt werden, können laut Studien (118, pages130–137 2015, Exoskeletons for rehabilitation of patients with spinal cord injuries) verlorene motorische Fähigkeiten wiedererlangt werden. Beispielhaft werden das Greifen nach Geständen sowie das Heben signifikant unterstützt. Dabei ist die Steuerung meist am Exoskelett selber montiert. Die Muskelaktivität wird dann in einer von drei Modulen intuitiv gestützt.

Die Exoskelette sind am Körper tragbare roboterhafte Gehorthesen. Sie ermöglichen Menschen mit einer Rückenmarksverletzung, durch motorisierte Hüften und Knie, wieder aufrecht zu stehen, zu gehen und, je nach Variante, Treppen hinauf- und hinabzugehen. Die Systeme ermöglichen das unabhängige und kontrollierte Gehen und ahmen dabei den natürlichen Bewegungsablauf der Beine nach.

Die Systeme für die persönliche Nutzung sind entwickelt für den ganztäglichen Einsatz, sowohl Zuhause, als auch draußen.

 

Zögern Sie nicht unsere qualifizierten Experten zu kontaktieren. Unsere therapeutischen Medizinprodukteberater sind erste Anlaufstelle für Exoskelette. Schon hunderte Kunden wurden erfolgreich beraten.

Für Sie natürlich unverbindlich und kostenfrei. PR Anfragen bitte an: t.illauer@auxiliumgruppe.de

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen (Hinweis "Exoskelett")

 

Das Stehen und Gehen in einem Exoskelett können potenzielle gesundheitliche Verbesserungen mit sich bringen, wie z.B.:

 

  1. Geringere Medikamenteneinnahme für bestimmte Beschwerden
  2. Verbesserte Blasen- und Darmfunktion
  3. Verbesserung der psychischen Verfassung
  4. Besserer Schlaf und weniger Müdigkeit
  5. Verringerung des Körperfettanteils
  6. Weniger Schmerzen
  7. Verbesserung von Haltung und Gleichgewicht

Die Systeme für den persönlichen Gebrauch sind leichte, am Körper tragbare Exoskelette mit Motoren an den Hüft- und Kniegelenken. Der Nutzer kontrolliert die Bewegungen mit geringfügigen Verlagerungen seines Körperschwerpunkts. Mittels eines Sensors wird die vorwärts Beugung des Oberkörpers vom System wahrgenommen, was den ersten Schritt initiiert. Durch eine wiederholte Verlagerung des Körpergewichts wird eine Reihe von Schritten ausgelöst, die den normalen Bewegungsablauf der Beine nachahmt.

Das selbständige Bedienen und Laufen des Nutzers mit diesem System wird mit speziell auf diese Technik geschulten und zertifizierten Therapeuten aus dem Hause Luttermann oder aus kooperierenden Therapieeinrichtungen trainiert.

 

Welche Bereiche unterstützt ein Exoskelett am Körper?

Speziell die Bereiche vom Rücken aber auch dem Knie weder entlastet und motomechanisch unterstützt.

 

Was kann ein Exoskelett? Welche Vorteile hat ein Exoskelett?

Potentiell kann das Hilfsmittel folgende Tätigkeiten vereinfachen:

  1. Zugang zu Gebäuden ohne Rollstuhlrampe
  2. Aufrechtes Stehen
  3. Mehr Unabhängigkeit
  4. Spaziergehen
  5. An hochgelegene Objekte gelangen

Das Exoskelett wird an den Hüft- und Kniegelenken temporär montiert. Der Tragende überträgt dabei sein Gewicht in eine Richtung, die Bewegung der geringfügigen Verlagerung des Körpergewichts wird analysiert und vom System erkannt, dies löst den ersten Schritt aus. Durch Wiederholung entsteht nach ein wenig Übung ein normaler Bewegungsablauf.

Laut ReWalk (https://rewalk.com/de/category/klinische-publikationen/) „lassen sich weiterhin geprüfte Vorteile für die Gesundheit ermitteln“:

    1. Auswirkungen auf die Knochendichte
    2. Verringerung des Körperfetts
    3. Verbesserung von Gleichgewicht und Körperhaltung
    4. Verbesserung der kardiorespiratorischen Funktion
    5. Verbesserte Darm/Blasenfunktion
    6. Verbesserte Sitzhaltung
    7. Weniger Schmerzen und Müdigkeitserscheinungen
    8. Verminderte Spastik

Exoskelett wie schnell? Wie viel km/h?

Geübte Träger erreichen mit einem Exoskelett eine Gehgeschwindigkeit von bis zu 2,6 km/h.

Quelle: Rewalk.de

 

Übernimmt eine Krankenkasse, Pflegekasse die Kosten für ein Exoskelett? Welche Zuzahlungen gibt es? Was kostet ein Exoskelett? Ist das Exoskelett ein Hilfsmittel und zugelassen?

Es gibt eine Vielzahl an Anbietern für Exoskelette und die ersten Hersteller haben eine zertifizierte Erlaubnis das Exoskelett als Hilfsmittel mit der Hilfsmittelnummer (23.29.01.2001 und 23.29.01.3001) mit Krankenkassen oder Pflegekassen abzurechnen.

Die Kosten für ein Exoskelett betragen durchschnittlich fünf- bis sechsstellige Summen. Ob Sie sich ein Exoskelett kaufen sollten, lässt sich mit Sicherheit in einem unverbindlichen Beratungstermin erörtern. Die Antragsstellung unterstützen wir natürlich.

 

Welche Hersteller gibt es für Exokelette?

  1. ATOUN Inc.
  2.  B-Temia Inc.
  3.  Bionik Laboratories Corporation
  4.  Cyberdyne Inc.
  5.  Daiya Industry Co., Ltd.
  6.  Ekso Bionics Holdings, Inc.
  7.  Focal Meditech BV
  8.  Hocoma AG
  9.  Honda Motor Co., Ltd.
  10.  Lockheed Martin Corporation
  11.  Mitsubishi Heavy Industries, Ltd.
  12.  Myomo Inc.
  13.  P&S Mechanics Co. Ltd.
  14.  Parker Hannifin Corporation
  15.  ReWalk Robotics Ltd.
  16.  Rex Bionics PLC
  17. Otto Bock

 

Wo kann ich ein Exoskelett kaufen? Wo erhalte ich eine Beratung?

Zögern Sie nicht unsere qualifizierten Experten zu kontaktieren. Unsere therapeutischen Medizinprodukteberater sind erste Anlaufstelle für Exoskelette. Schon hunderte Kunden wurden erfolgreich beraten.

Um weitere Informationen zu erhalten, einen Termin für eine Erprobung zu vereinbaren, oder um grundsätzlich zu klären ob sie zur Nutzung eines Exoskelettes geeignet sind, melden Sie sich gerne bei uns unter:

Für Sie natürlich unverbindlich und kostenfrei. 

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen (Hinweis "Exoskelett")

Privatsphäre-Einstellungen

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.