Skip to the content
Menu
Hilfe
a a

Wohnumfeldberatung - direkt bei Ihnen vor Ort!


Im Krankheitsfall oder bei Einschränkungen der Mobilität stellt sich oft die Frage wie der Alltag in den eigenen vier Wänden gemeistert werden kann. Damit das Zuhause nicht zwangsläufig immer verlassen werden muss, gibt es die Möglichkeit sich mit der Unterstützung von verschiedensten Hilfsmitteln in der häuslichen Umgebung zurecht zu finden. Unsere Wohnumfeldberatung dient dem Zweck, Ihre Mobilität und Eigenständigkeit auch innerhalb Ihres Lebensumfeldes zu gewährleisten. Bei einem gemeinsam vereinbarten Hausbesuchstermin wird eine Begehung der Wohnung, des Hauses sowie dem dazugehörigen Umfeld hinsichtlich Erleichterungen und Hilfen zu dem Behinderungsbild entsprechenden Hilfsmitteln geprüft.

Zugänge und Treppen, Türbreiten, Türschwellen, Bad, Wohnraum und Schlafzimmer werden auf Tauglichkeit für Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer, Demenzkranke und mobilitätseingeschränkte Personen gesichtet. Wir erarbeiten Versorgungskonzepte, beraten bei Hilfsmitteln und Hilfsmitteltest und unterstützen im Bedarfsfalle auch bei Finanzierungsangelegenheiten.

Hilfsmittel bieten Unterstützung bei allen Tätigkeiten des alltäglichen Lebens. Sie sollen Menschen mit Einschränkungen die größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag ermöglichen und/oder Angehörigen die Pflege erleichtern. Jede Häuslichkeit ist anders und erfordert eine individuelle Beratung. Damit Sie in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können, auch wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind, unterstützen wir Sie. Wir beraten Sie, zeigen Ihnen Alternativen auf und finden die optimale Lösung für Sie - direkt bei Ihnen vor Ort.

Wohnraumanpassung für mehr Selbstständigkeit zu Hause

Das Ziel fast aller älterer, erkrankter oder in der Mobilität eingeschränkter Menschen ist es, in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Denn das bedeutet Lebensqualität und den Erhalt der Selbstbestimmung. Um Ihre gewohnten Alltagsabläufe bestmöglich zu unterstützen, hat die Luttermann GmbH die Wohnumfeldberatung geschaffen. Wir kommen zu Ihnen nach Hause und beraten Sie ausführlich in den unten aufgeführten Bereichen.

Gesundheitliche Einschränkungen bedeuten nicht zwingend, dass Ihnen vertraute Umfeld verlassen zu müssen!  Aber was, wenn alltägliche Dinge wie der Gang zur Toilette zur Hürde werden? Wenn die Fortbewegung innerhalb der Wohnung schwerfällt? Wir beraten Sie kostenfrei um Ihr Zuhause seniorengerecht und barrierearm wie möglich auszustatten und Ihre Mobilität im Innen und Außenbereich zu optimieren. Für weitere Informationen können Sie die einzelnen Bereiche auswählen um näherer Informationen zu erhalten.

Rehatechnik

Homecare & Medizintechnik

Orthopädietechnik

Orthopädieschuhtechnik

Sanitätshaus

Direkt vor Ort wird eine IST-Analyse vorgenommen. Hierbei werden die Räumlichkeiten gesichtet und anhand des Mobilitätsgrades oder einer ärztlichen Diagnose geprüft welche Hilfsmittel Ihren Alltag vereinfachen können oder wie man die bisherige Situation, zum Beispiel die häusliche Pflege, optimieren kann. Es gilt Gefahrenquellen zu erkennen. Alles mit dem Ziel die Sicherheit, Selbstständigkeit und Lebensqualität zu steigern. Es berät Sie ein geschulter Medizinprodukteberater aus unserem Sanitätshaus zur Erfassung der aktuellen Wohnsituation.

Beurteilt und erfasst werden potentielle Gefahrenstellen. Beispielfragen haben wir für Sie in einem kleinen Fragenkatalog zusammengefasst:

  1. Automatische Beleuchtung außerhalb Ihres Hauses?
  2. Lichtschalter schnell und gut erreichbar? Auch vom Bett?
  3. Wie hell ist Ihre Wohnung?
  4. Wie gestalten sich die Laufwege?
  5. Wie wird das Geschirr verstaut und wie hoch?
  6. Ist das Telefon altersgerecht und gut erreichbar?
  7. Wie sehen die Sitzmöglichkeiten aus? Speziell im Bad?
  8. Wie sehen Sicherheitskonzepte aus? Zum Beispiel Hausnotrufsysteme?
  9. Wie rutschfest sind die Böden?
  10. Haben die Möbel Rollen?
  11. Kann man sich im Bad abstützen, gibt es Haltegriffe in der Badewanne / Dusche?
  12. Wie ist die Treppensituation?
  13. Gibt es Kabel, welche zu Stolperfallen werden können?
  14. Wie leicht lassen sich die Türen öffnen und schließen?
  15. Passt die aktuelle Toilettensitzhöhe?
  16. Gibt es im Wohneingang Platz für einen Rollstuhl?

Der Fokus liegt auf Stolperfallen, Haltemöglichkeiten oder Sitzerhöhungen zur Erleichterung beim Aufstehen, z. B. vom WC. Sie sehen, es lassen sich schnell Optimierungen mit wenig Aufwand realisieren. Bei nächtlichen Toilettengängen besteht akute Sturzgefahr, wenn das Licht nicht ausreichend die Wohnräume ausleuchtet oder der Lichtschalter nicht gut erreichbar ist. Lösungen hierfür sind nicht nur preiswert, sondern auch schnell in Ihrem Alltag eingebaut.

Unser Wohnumfeldberater analysiert alle gesammelten Informationen, fasst diese zusammen, bespricht diese mit Ihnen und erstellt eine Empfehlung für Hilfsmittel die Ihnen im häuslichen Bereich unterstützend helfen können, um den zu Alltag erleichtern. Manchmal sind größere Umbaumaßnahmen nicht vermeidbar, hierbei unterstützen wir Sie! Wenn beispielsweise eine barrierefreie Dusche den Verbleib in der häuslichen Umgebung sichert oder eine Rampe am Wohneingang für den Rollstuhl erforderlich ist, dann empfehlen wir selbstverständlich qualifizierte Vertragspartner und stellen den Kontakt zu Fachfirmen her.

Das Ganze natürlich für Sie unverbindlich und kostenfrei.

Unverbindliche Beratung anfragen

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Hilfsmitteln aus den Bereichen Rehatechnik, Homecare & Medizintechnik, Orthopädietechnik, Orthopädie-Schuhtechnik und dem Sanitätshaus.

In den verschiedenen Fachbereichen finden Sie die nötigen Hilfsmittel und Artikel die Ihnen den Alltag erleichtern und damit ein Wohnen im häuslichen Umfeld ermöglichen. Geliefert durch unsere geschulten Fahrer und dem Außendienst erhalten Sie Ihre Hilfsmittel bequem nach Hause.

Neben der Lieferung und Montage erfolgen bei Bedarf weitere Einstellungen und Anpassungen sowie die Unterweisung in die Anwendung der Hilfsmittel. Für Wartungen und eventuelle Reparaturen der Hilfsmittel stehen wir Ihnen selbstverständlich weiterhin zur Verfügung. 

Unterstützend können Hilfsmittel bei Ihrer Kranken- oder Pflegekasse beantragt werden.

Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen in einer Broschüre zum Download zusammengefasst. Die Broschüre mit Beispiel-Grafiken zu möglichen Hilfsmittel-Versorgungen in der häuslichen Umgebung finden Sie unter dem folgenden Link.

Download Broschüre

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne unverbindlich unter der Rufnummer 0201 82050-740 

oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Webseite zu optimieren. (Analytics) und personalisierte Werbung auszuspielen (Werbung). Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit wiederrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie nach Anklicken der Button.

Impressum
Klicken Sie hier um Google Maps zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen
Klicken Sie hier um Youtube zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen